Psychomotorik

Die Psychomotorik geht davon aus, dass Bewegungserfahrung entscheidend ist für die Ausbildung unseres Wahrnehmungsapparates, unsere Sinne.
Ohne Sinnesreize arbeitet unser Gehirn weniger, Verknüpfungen können nicht aufgebaut werden oder verkümmern wieder. Gut trainierte Nahsinne sind Vorraussetzung für die Bestimmung der eigenen Position und Begrenzung, die Fernsinne fügen Reize aus der Umwelt hinzu.

Die persönliche Position zu kennen schafft Sicherheit des Standpunktes(Selbstbewusstsein).
Selbstsicherheit vereinfacht eine bessere Öffnung nach außen, zur Gruppe und Umwelt, Vorraussetzung für Neugier.
Mangelnde Bewegungserfahrung verunsichert und erschwert nachweisbar unter anderem das Abstraktionsvermögen, wichtige Grundlage für Lesen, Schreiben und Rechnen.

Wir bieten Sinnesreize, Selbstbewusstsein, Selbstsicherheit und damit Handlungskompetenz